Neue FRITZ!Box-Spitzenmodelle für DSL und Kabel

Unter dem Motto „Neue Verbindungen“ präsentiert AVM auf der Cebit zwei neue FRITZ!Box-Modelle für DSL und Kabel. Außerdem baut der Berliner Kommunikationsspezialist die WLAN-Funktionen mit Mesh-Komfort noch weiter aus. Mit der FRITZ!Box 7590 feiert ein neues DSL-Spitzenmodell Premiere. Es unterstützt Supervectoring 35b und erreicht 300 MBit/s am Anschluss. Die FRITZ!Box 6590 Cable bringt dank der 32×8 DOCSIS-3.0-Kanalbündelung Highspeed-Internet mit bis zu 1,7 GBit/s an den Kabelanschluss.

FRITZ!Box 7590 und FRITZ!Box 6590 Cable. Zwei neue Spitzenmodelle von FRITZ!Box für DSL und Cable: 7590 mit VDSL Supervectoring 35b für bis zu 300 MBit/s (links im Bild) / 6590 Cable mit 32x8 Kanalbündelung mit bis zu 1,7 GBit/s / beide mit starkem WLAN: 4x4 Dualband WLAN AC+N mit Multi-User MIMO und 4x Gigabit-LAN / DECT-Basis / voller FRITZ!OS-Komfort Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/14784 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/AVM GmbH"
Zwei neue Spitzenmodelle von FRITZ!Box für DSL und Cable: 7590 mit VDSL Supervectoring 35b für bis zu 300 MBit/s (links im Bild) / 6590 Cable mit 32×8 Kanalbündelung mit bis zu 1,7 GBit/s / beide mit starkem WLAN: 4×4 Dualband WLAN AC+N mit Multi-User MIMO und 4x Gigabit-LAN / DECT-Basis / voller FRITZ!OS-Komfort. Quelle: „obs/AVM GmbH“

Beide Modelle bieten ultraschnelles Dualband WLAN AC+N mit 4×4 Multi-User MIMO für die Einbindung von vielen mobilen Geräten. Modernste Hardware-Architektur, blitzschnelles Gigabit-LAN sowie eine komplette Telefonanlage und DECT-Basis für Telefonie und Smart-Home-Anwendungen runden die Top-Ausstattung ab. Die FRITZ!Box 7590 im komplett neuen Design ist an künftigen und bestehenden Anschlüssen einsetzbar: VDSL Supervectoring 35b, DSL, IP, ISDN, analog. Anwender können unabhängig vom Anschluss alle vorhandenen analogen oder ISDN-Endgeräte weiter einsetzen und bleiben für die Zukunft vorbereitet. Deutlich gesteigerte Transferraten an den beiden USB-Ports machen das High-Speed-Netzwerk perfekt. Ein weiterer Höhepunkt des Cebit-Auftritts ist die Präsentation von neuen WLAN-Funktionen für mehr Mesh-Komfort im FRITZ!-Heimnetz. Dazu zählt die automatische Übernahme der WLAN-Einstellungen von der zentralen FRITZ!Box, Band Steering für WLAN-Repeater und Powerline-Geräte mit WLAN, dynamischer Uplink sowie eine grafische Übersicht aller Verbindungen im Heimnetz.

Das neue FRITZ!OS 6.80 ist aktuell im Roll-out und es steht bereits für 15 FRITZ!Box-Modelle bereit. Die rund 80 Neuerungen bei WLAN, Sicherheit, FRITZ!Fon und Smart Home sind auf dem Stand ebenso zu sehen wie die aktuellen Smart-Home-Produkte sowie Neues bei MyFRITZ!App und FRITZ!App TV. Zwei weitere Produkte runden den Messeauftritt ab: Der FRITZ!WLAN Stick AC 430 MU-MIMO für intelligentes WLAN am Notebook und PC sowie FRITZ!Powerline 1260E. Der schlanke Gigabit-Powerline-Adapter bietet schnelles Dualband WLAN AC+N. Alle AVM-Neuheiten sind in Halle 12, am Stand D32 zu sehen.

Schreibe einen Kommentar