Neuartige Maschinenbedienung mit Smartphone-Komfort

Mit dem Handbediengerät ProNumeric OP 50 M revolutioniert Schleicher Electronic die Bedienung von Werkzeugmaschinen, Handhabungs-Geräten und Industrie-Robotern. Erstmals kann eine Maschine mit Smartphone-Komfort bedient werden.

Schleicher Electronic modernisiert Maschinenbedienung:
ProNumeric OP 50 M


Das große Touch-Display des handlichen Geräts visualisiert die individuelle Bedienoberfläche, die mittels Web-Browser von der Steuerung auf das Gerät kommuniziert wird. Gleichzeitig ermöglichen weitere traditionelle Bedienelemente wie zum Beispiel das hochauflösende Handrad die Echtzeit-Interaktion zwischen Bediener und Steuerung. Der Clou: Im Vergleich zu herkömmlichen Handbediengeräten lässt sich das ProNumeric OP 50 M nicht nur optimal handhaben, sondern unterstützt auch die problemlose Anbindung der führenden Maschinen-Netzwerke EtherCAT und sercos III. Eine ProfiNet-Variante ist derzeit in Planung.

Die leistungsfähigen Echtzeit-Ethernetlösungen EtherCAT und sercos III erlauben den Aufbau von Maschinensteuerungen mit einem einzigen Netzwerk für I/O, Antriebe und auch Bediengeräte. Als erstes Handbediengerät seiner Art unterstützt das ProNumeric OP 50 M diese beiden marktgängigen Protokollvarianten optimal und kann somit an eine Vielzahl von Steuerungen namhafter Hersteller angebunden werden. Dazu wird in das Netzwerk ein Schleicher-Gateway installiert, das mit beiden Echtzeit-Protokollen kompatibel ist. Das entsprechende Kommunikationssystem kann dann einfach per Schalter angewählt werden. Auch die wirtschaftliche Tragfähigkeit einer ProfiNet-Variante wird derzeit geprüft.

Um das ProNumeric OP 50 M im laufenden Betrieb von einer Maschine zu trennen und an anderer Stelle wieder anzubinden, wurde das Gerät mit einem integrierten Web-Browser ausgestattet. Dieser ermöglicht die Programmierung einer individuellen Bedienoberfläche mit allen Standard-Visualisierungsfunktionen. Gespeichert wird das Visualisierungsprojekt nicht auf dem Handgerät, sondern auf dem Massenspeicher jeder Steuerung. Dadurch kann die Bedienoberfläche nach dem Anschließen an eine neue Steuerung sofort abgerufen werden. Zudem sind Updates – sogar durch Teleservice – problemlos durchführbar. 

War bisher eine umständliche Eingabe am Rechner notwendig, haben Maschinen-Einrichter mit dem ProNumeric OP 50 M nach Angabe nun erstmals alles in der Hand, was sie zur schnellen Parametrierung vor Ort benötigen. Selbst mit Arbeitshandschuhen ist die Bedienung über das resistive Touch-Bedienfeld möglich. Dabei bietet das 5-Zoll-TFT-Display durch seine hochauflösende Grafik klares Feedback. Ausgestattet mit einer hellen LED-Hintergrundbeleuchtung ist es für den Betrieb in der Fabrikhalle blendarm konzipiert. Bei besonders schwachen Lichtverhältnissen hilft die an der Stirnseite des Gerätes integrierte LED-Taschenlampe, den Arbeitsraum hell und punktuell auszuleuchten.

Neben dem Touch-Panel bieten traditionelle Bedienelemente echtzeitfähige Datenübertragung. Für die bestmögliche Übersicht wurden die Funktionstasten der robusten Folientastatur auf die minimal notwendige Anzahl reduziert. Das griffige hochauflösende Handrad ist mit einer schrittweisen Rasterung von 100 Inkrementen pro Umdrehung für ein feinfühliges, ruckfreies Fahren von Hand ausgestattet. Dabei sind die Stellung des Handrads und der Tastaturstatus von der Steuerung als I/O-Daten direkt ablesbar.

Wie auch bei den übrigen Schleicher-Bediengeräten steht die Sicherheit des Maschinennutzers im Vordergrund. Das ProNumeric OP 50 M ist mit einem zweikanaligen Nothalt-Taster nach DIN 60204 ausgestattet, der durch eine sicherheitsgerichtete Verdrahtung mit dem Gateway verbunden ist. Das geprüfte Gehäuse besteht aus einem robusten und griffigen Material.

http://www.schleicher-electronic.com

Quelle: Schleicher Electronic GmbH & Co. KG, D-13597 Berlin

Schreibe einen Kommentar