Cognitive Content Marketing: Wenn Künstliche Intelligenz Content produziert und distribuiert

Künstliche Intelligenz ist das Trendthema der CeBIT 2017. In vielen Bereichen wird derzeit über den Einsatz von „Artificial Intelligence“ diskutiert. Was in der Praxis bereits möglich ist, zeigt das Team von AX Semantics gemeinsam mit Kontrast Communication Services und Textbroker. In der Digital Marketing Arena präsentieren die Technologieführer in Sachen Textautomatisierung mit ihren Partnern neue Ansätze für die automatisierte Produktion und Verbreitung mehrsprachiger Inhalte in unterschiedlichen Marketingkanälen. So arbeiten bei der von Kontrast vorgestellten Lösung „spheer“ Mensch und Maschine bei der Verknüpfung von Content Management, Natural Language Generation und Digital Asset Management künftig Hand in Hand. Gemeinsam mit Textbroker präsentieren die Stuttgarter Spezialisten zudem ganzheitliche Content Services.

Bereits seit fast zwei Jahren kommen die Textroboter von AX Semantics bei Online-Shops, Medien und im Business Intelligence Bereich zum Einsatz. Die von Menschen trainierten Textroboter ziehen Informationen aus unterschiedlichen Datenquellen und erstellen daraus individuelle, qualitativ hochwertige Texte in verschiedenen Formaten. Sie sind ein bedeutender Bestandteil des von der Düsseldorfer Lösungsagentur Kontrast entwickelten Cognitive Content Management Lösung „spheer“, die Marketingprozesse in hohem Maße automatisiert und individualisiert.

AX Semantics, Kontrast und Textbroker präsentieren holistische Content-Strategien auf KI-Basis. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/125918 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/AX Semantics"
AX Semantics, Kontrast und Textbroker präsentieren holistische Content-Strategien auf KI-Basis. Quelle: obs/AX Semantics

Deutlich höhere Effizienz: Zentrale Organisation statt fragmentierter Lösungen

Den heute vor allem bei großen Unternehmen weit verbreiteten, fragmentierten Infrastrukturen und Insellösungen im digitalen Marketing soll „spheer“ ein Ende setzen. Die Lösung vereint die Möglichkeiten und Kompetenzen des Content Managements, der Texterstellung sowie der Verwaltung und Verbreitung von Marketing-Assets wie Bilder oder Visuals. Das „Cognitive Content Marketing“ schließt dabei nicht nur die vollständige Zentralisierung und Automatisierung von Inhalten auf komplexen, mehrsprachigen Websites ein. Die selbstlernende, künstliche Intelligenz analysiert im Hintergrund auch die Performance der einzelnen Inhalte. So können die individuell ausgesteuerten Contents kontinuierlich angepasst und optimiert werden.

„Wir richten uns mit dieser Lösung vor allem an Unternehmen mit komplexen und umfangreichen Websites, bei denen die Organisation von Content und die Identifikation von Optimierungspotentialen einen großen Teil des Online Marketings ausmacht“, skizziert Joachim Fischer, CEO bei Kontrast, die wichtigste Zielgruppe der neuen Lösung. „Wir haben mit ’spheer‘ die Vision von einer adaptiven und vollautomatisierten Website umgesetzt. Hier liegt unserer Meinung nach die Zukunft des Content Managements.“

Hybrides Content-Angebot für den hohen Anspruch

Trotz des hohen Automatisierungsgrads gibt es Content-Arten, die manuell erstellt werden müssen. Textbroker, waschechter Pionier unter den Textbörsen, nutzt die CeBIT um seinen neuen ganzheitlichen Content-Ansatz zu präsentieren. Bei dem Content-Marktplatz sind weltweit tausende Autoren mit unterschiedlichem Fachwissen angemeldet, die hochwertige redaktionelle Texte nach Kundenwunsch schreiben. Mit Hilfe der technologischen Kompetenz von AX Semantics hat das Unternehmen, zu dessen Kunden weltweit führende, börsennotierte Konzerne zählen, das eigene Leistungsportfolio zu einem hybriden Content-Angebot erweitert.

„Vielfältiger, qualitativ hochwertiger Content ist die wichtigste Voraussetzung, um im Internet gefunden zu werden“, so Jochen Mebus, General Manager bei Textbroker. „Es reicht eben nicht, nur einen guten Blog zu betreiben oder nur die Produkte auf der Website zu beschreiben. Entscheidend ist die richtige Mischung, basierend auf einer nach der jeweiligen Zielgruppe ausgerichteten Content-Strategie, deren Wirkung zudem kontinuierlich gemessen und gegebenenfalls auch angepasst werden muss.“

Textbroker und AX Semantics decken mit ihrem Service- und Produktportfolio sowohl die konzeptionelle Seite als auch jede Variation im Bereich Content-Produktion ab: von automatisiertem Content bis hin zu hochwertigen redaktionellen Inhalten. Die CeBIT in Hannover nutzen die Unternehmen dazu, diesen ganzheitlichen Ansatz erstmals vorzustellen.