Potenziale von Werkstoffen besser ausnutzen

Makroskopische Anrissüberwachung in Bauteilen
Häufig sind an Bauteilen konstruktionsbedingte Kerben vorhanden. Unter Betriebsbelastung können sich an diesen Stellen Risse entwickeln, die die Zuverlässigkeit und die Sicherheit beeinflussen. Wachsen Anrisse plötzlich mit einer hohen Geschwindigkeit, versagen technische Produkte schlagartig – höchst unerwünscht insbesondere bei sicherheitsrelevanten Bauteilen.

Weiter lesen

Das IKV auf der K 2016: Additive Fertigung

Forschungsleitthemen des Instituts

Das Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV) ist auch dieses Jahr auf der K in Düsseldorf vom 19. bis zum 26. Oktober 2016 mit einem eigenen Stand in Halle 14/C16 vertreten. Anhand von zwei Fertigungszellen werden die Forschungsleitthemen des Instituts Leichtbau, additive Fertigung, Kunststoffindustrie 4.0 und integrative Kunststofftechnik live vorgestellt und erfahrbar gemacht.

Weiter lesen

Werkzeugbau des Jahres 2016

Zwölf Unternehmen nominiert im Wettbewerb »Excellence in Production«

Seit dreizehn Jahren präsentieren das Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen und das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT die Besten der Branche des Werkzeugbaus. Auch in diesem Jahr beteiligten sich 279 Unternehmen am Wettbewerb. 14 von ihnen wurden von einem Expertenteam der beiden Institute gründlich untersucht und zwölf für das Finale nominiert.

Weiter lesen

Additives Fertigungsverfahren hält Einzug im Kundenguss

Düker GmbH: Innovation AFC- Additive Form Casting

In den letzten 20 Jahren haben sich die additiven Fertigungsverfahren mit ihren spezifischen Eigenschaften rasant entwickelt. Es ist faszinierend zu beobachten, wie komplexe Geometrien wie von Geisterhand gesteuert aus Pulvern, Drähten, Flüssigkeiten oder Sanden entstehen. Der 3-D-Druck bzw. die neuen additiven Fertigungsverfahren machen dies möglich.

Weiter lesen

WEG baut Automatisierungsportfolio in Europa aus

Neue Mittelspannungsfrequenzumrichter, Softstarter und Kompaktleistungsschalter

WEG, ein weltweit führender Anbieter in der Antriebstechnik, setzt auf der diesjährigen SPS IPC Drives in Nürnberg den Ausbau des Automatisierungsprogramms in Europa fort. Beleg hierfür sind die zahlreichen Produktneuheiten, die das Unternehmen vom 22. bis zum 24. November in Halle 3, Stand 250 vorstellt.

Weiter lesen

„Discuss Data“: Mehr Transparenz für wissenschaftliche Veröffentlichungen

Wikipedia, Facebook und Amazon in einem – extra für die Wissenschaft

Forschungsstelle Osteuropa an der Uni Bremen erhält DFG-Förderung für eine innovative virtuelle Forschungsumgebung.  „Discuss Data“ – so heißt ein neues Projekt, mit dem eine Internet-Plattform für die interaktive Diskussion der Qualität von Forschungsdaten entstehen soll.

Weiter lesen

Carl Cloos Schweißtechnik GmbH – EuroBLECH 2016

Prozessvielfalt in Perfektion

Vom 25. bis zum 29. Oktober 2016 trifft sich die blechbearbeitende Industrie wieder in Hannover zu ihrer weltweit größten Branchenfachmesse, der EuroBLECH. In Halle 13, Stand E 49 stellt CLOOS zahlreiche Neuheiten und Weiterentwicklungen rund um das manuelle und automatisierte Schweißen vor. Als Premiumhersteller bietet CLOOS die relevanten Roboter- und Schweißtechnologien aus einer Hand.

Weiter lesen

23. World Energy Congress in Istanbul

Deutschland hochkarätig auf weltweit größter Energie-Konferenz vertreten

Die Länder Deutschland und Türkei vertiefen ihre Zusammenarbeit im Energie-Sektor beim 23. World Energy Congress, der zwischen dem 9. bis 13. Oktober 2016 in Istanbul stattfindet. Aus Deutschland reisen hochkarätige Energie-Experten an, um auf der weltweit größten Energie-Konferenz mit namhaften Experten aus aller Welt die wichtigen Trends und aktuellen Fragen der Branche zu diskutieren.

Weiter lesen

AMB 2016: Stuttgart bildet Epizentrum für Metallbearbeitung

Internationale Ausstellung für Metallbearbeitung erfolgreich gestartet

Mit der Eröffnungspressekonferenz um 11 Uhr am 13. September 2016 fiel der mediale Startschuss zur AMB 2016. Indes strömten bereits seit dem Morgen unablässig Fachbesucher aus metallbearbeitenden Betrieben in die neun Messehallen auf dem Stuttgarter Messegelände.

Weiter lesen

„Europas Stärke ist die Produktionstechnik“

„Unsere Zukunft liegt im Maschinenbau“

Wo liegt die wirtschaftliche Zukunft Europas? Für Prof. Bleicher von der TU Wien ist die Antwort klar: „Unsere Zukunft liegt im Maschinenbau verbunden mit der produktionstechnischen Kompetenz, da sind wir Weltspitze.“ Diese führende Position kann man nur behaupten, wenn man weiterhin Mut zu Innovationen zeigt.

Weiter lesen

Kunststoffbauteile besser entformen

Fraunhofer LBF entwickelt neuartiges Spritzgieß-Messwerkzeug

Bei der Produktion optischer Kunststoffbauteile zählt das Entformen zu den anspruchsvolleren Schritten. Mehr Kenntnisse insbesondere über die hier wirkenden Adhäsionskräfte können Herstellern helfen, die Entformung zu verbessern. Dies kann sich wiederum positiv auf die Möglichkeiten beim Produktdesign auswirken und die Kosten senken.

Weiter lesen

Bremen wird im September zur Hardware-Hauptstadt

Pressemitteilung der Universität Bremen

Fünf internationale Konferenzen rund um das Thema Hardware in zehn Tagen / Herausforderung in allen Spezialisierungen: Energieeffizienz / Wissenschaftler und Industrievertreter aus aller Welt kommen zu den Veranstaltungen in die Hansestadt

Weiter lesen

AMB 2016: Software für Werkzeugmaschinen

An der Digitalisierung kommt niemand vorbei.

Aber wie im zukünftigen Internet der Dinge bestehen, wenn alle Komponenten ein Stück Software mitbekommen und die Steuerung in die Cloud wandert? Antworten gibt die AMB Internationale Ausstellung für Metallbearbeitung vom 13. bis zum 17. September in Stuttgart. Speziell in Halle 4 zeigen die Hersteller von Software, Engineering, Steuerungen und Antrieben Lösungen auf dem Weg zu Industrie 4.0.

Weiter lesen

Angst vor Prozessanpassungen: Mittelstand im ERP-Dilemma

Standard- oder Individualsoftware – wie sollen sich Unternehmen entscheiden? Für jedes Unternehmen mit gewachsenen Strukturen stellt sich die Effizienz-Frage. Und jeder einzelne Prozess beeinflusst dabei das Ergebnis: „In einem Betrieb muss die Entscheidung zwischen Tradition und Theorie fallen. In diesem Spannungsfeld liegen die optimalen Betriebsabläufe“, erklärt Christian Biebl, Geschäftsführer von Planat.

Weiter lesen

15. CTI Symposium in Berlin

Mobilität und Antrieb der Zukunft

Internationaler Kongress und Expo CTI Symposium, Fahrzeuggetriebe, HEV- und EV-Antriebe, 5.-8. Dezember 2016, Berlin. Die Vielfalt und Komplexität der Multitechnologie-Lösungen in der Antriebs- und Getriebeentwicklung diskutiert in Berlin unter dem Vorsitz von Prof. Dr.-Ing. Ferit Küçükay (Direktor Institut für Fahrzeugtechnik Technische Universität Braunschweig) eine Vielzahl hochkarätiger Referenten.

Weiter lesen

VDE|DKE und DIN starten Online-Plattform für Normen

Online-Plattform für Normen zum Thema IT-Sicherheit

IT-Sicherheit zählt zu den großen Herausforderungen der vernetzten Informationsgesellschaft. Einen erheblichen Beitrag zu mehr IT-Sicherheit leisten Normen und Standards, indem sie einheitliche Anforderungen und Lösungsansätze beschreiben.

Weiter lesen

Startschuss für die Digitale Hochschule NRW

Digitalisierung in Forschung, Lehre und Infrastruktur vorantreiben

Mit der Digitalen Hochschule NRW gibt es eine neue Plattform für gemeinsame Digitalisierungs-Aktivitäten des Landes und der Hochschulen. Den Startschuss dazu haben an der Hochschule Hamm-Lippstadt Wissenschaftsministerin Svenja Schulze, Prof. Gerhard Sagerer (Landesrektorenkonferenz der Universitäten) und Prof. Ute von Lojewski (Landesrektorenkonferenz der Fachhochschulen) sowie der Vorstand des Arbeitskreises DV-Infrastruktur der Hochschulen in NRW, DV-ISA gegeben.

Weiter lesen

SMM: Simulationssoftware für adaptronische Systeme

SMM: – Vibrationen den Schwung nehmen

Dieselmotoren vibrieren. Das belastet Bauteile von Schiffen enorm. Adaptronische Systeme können die Schwingungen wirksam reduzieren. Auf der Schifffahrtsmesse SMM in Hamburg zeigen Fraunhofer-Forscher in Halle 6 am Stand 319 ein Simulationswerkzeug, mit dessen Hilfe diese Systeme effizient entwickelt werden können: Die „Mechanical Simulation Toolbox“ ist ab sofort am Markt zu haben und einfach zu bedienen.

Weiter lesen

Industrie und Verbände fordern eine Wirtschaftsinitiative Smart Living

VDE veröffentlicht Weißbücher zur Marktentwicklung

Nach dem Siegeszug von Smartphones und vernetzten Fitnessarmbändern legt auch das Smart Home / Smart Living sein Nischendasein nach und nach ab. Immer mehr Verbraucher integrieren verschiedenste smarte Geräte vom Smart TV bis zur automatischen Jalousiensteuerung in ihr Zuhause und nutzen intelligente Vernetzungslösungen, die mehr Komfort, Sicherheit, Entertainment und vor allem Kosten- und Energieeinsparungen bieten.

Weiter lesen

Neue und alte Technologie in Einklang

Wie die Energiewende gelingen kann
„Wirtschaftliche Energiespeicher für Wärme, Strom und Mobilität“ am 26. und 27. Oktober 2016 in Würzburg.

In den letzten Jahren haben sich die Technologien zur Versorgung mit Strom und Wärme rasant weiterentwickelt und die Bereiche wachsen immer mehr zusammen. Nach der Entwicklung einzelner Technologien, geht es jetzt darum, die vorhandenen Technologien wirtschaftlicher zu machen. Eine weitere Herausforderung ist die Kopplung der Bereiche Strom, Wärme und Mobilität.

Weiter lesen

VDE: Deutschland braucht mindestens 100.000 Elektroingenieure zusätzlich

Neue Studie prognostiziert gravierende Lücke in den nächsten 10 Jahren

Deutschland benötigt im Zeitraum von 2016 bis 2026 rund 100.000 Ingenieure der Elektro- und Informationstechnik mehr, als hierzulande ausgebildet werden. Zu diesem Schluss kommt eine im Auftrag vom VDE und in Kooperation mit dem VDI durchgeführte Studie des Instituts für Wirtschaft in Köln.

Weiter lesen

VDE baut den Bereich erneuerbare Energien aus

Neu gegründete VDE Renewables GmbH

Die neu gegründete VDE Renewables GmbH bietet Qualitätssicherung, Zertifizierung und Bankability-Dienstleistungen für erneuerbare Energien weltweit. Die VDE Renewables GmbH ist eine 100%ige VDE- Gesellschaft und arbeitet eng mit dem VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut und allen Strukturen der VDE-Gruppe zusammen.

Weiter lesen

Chemie und Gesellschaft im Dialog

„Zukunft Chemie – Perspektiven auf die Welt von morgen“

Am 30. September 2016 findet im Industriepark Höchst die „perspectives special“, Zukunft Chemie – Perspektiven auf die Welt von morgen, statt. Die Veranstaltung lädt zum Dialog zwischen Chemie und Gesellschaft ein und fragt, vor welchen konkreten Herausforderungen die Gesellschaft in der Zukunft stehen wird und welchen Beitrag die Chemie bis zum Jahr 2030 leisten kann, um die Herausforderungen zu meistern.

Weiter lesen

35. Motek und 10. Bondexpo mit mehr als 1.000 Ausstellern

Motek – Showtime für die Produktions- und Montageautomatisierung 

Gut sieben Wochen vor Beginn der 35. Motek – Internationale Fachmesse für Produktions- und Montageautomatisierung sowie der parallel veranstalteten 10. Bondexpo – Internationale Fachmesse für Klebtechnologie, präsentiert sich das komplementäre Prozessketten-Duo in bester Verfassung. Laut Rainer Bachert, Projektleiter der Motek und Bondexpo, beträgt der aktuelle Buchungsstand bei der Motek mehr als 900 Aussteller und zur Bondexpo haben sich weitere rund 100 Unternehmen und Anbieter angemeldet.

Weiter lesen

Die Zukunft des Geldverdienens in der Automobilindustrie

Handelsblatt Auto-Gipfel 2016

Deutschland wird von der ganzen Welt um seine Autoindustrie beneidet. Was für die USA das Silicon Valley bedeutet, ist für uns die im Herzen Europas gewachsene Vielfalt automo­biler Ingenieurskunst. Doch die Zukunft ist keine Verlängerung der Vergangenheit. Die klassische Autoindust­rie wird herausgefordert. Das Elektroauto kommt, das fahrerlose Auto auch. Die neue Technik verändert auch die Prozesse in Vertrieb und Fertigung.

Weiter lesen

Innovationen als Chance für die Industrie

Handelsblatt Industriegipfel Industrie 4.0 am 24. und 25. Oktober 2016

Die deutsche Wirtschaft steckt mitten in einer ihrer größten Herausforderungen: die digitale Transformation. Sie betrifft als wichtigster Treiber von Innovationen nahezu alle Bereiche: Design, Logistik, Produktion, Service und auch Kundenbeziehungen. Werden Roboter künftig die Produktion in den Fabrikhallen übernehmen? Welche Aufgabe bleibt den menschlichen Mitarbeitern? Und wer stellt sich an die Spitze der Digitalisierung: die USA, Deutschland – oder vielleicht doch China? Weiter lesen

Basotect erstmalig in Akustik-Unit mit aktiver und passiver Schalldämpfung

HOWATHERM-Kulissenschalldämpfer mit aktiver und passiver Komponente

In raumlufttechnischen Geräten für Gebäude mit erhöhten akustischen Anforderungen sorgt Basotect dabei als passive Komponente für exzellente Akustik und gute Brandsicherheit. Basotect, der leichte und mineralfaserfreie Schaumstoff aus Melaminharz, ist aufgrund seiner hervorragenden Schallabsorptionswerte im mittleren und hohen Frequenzbereich (500 Hz – 5.000 Hz) für den Einsatz in HLK (Heizung, Lüftung, Klimatechnik)-Komponenten der Firma HOWATHERM das Material der Wahl. Dabei trägt der einfach zu verarbeitende Schaumstoff nicht nur zu einer hervorragenden Akustik bei, sondern wegen seiner Schwerentflammbarkeit darüber hinaus zu einer guten Brandsicherheit.

Weiter lesen

Rittal und IBM bauen Partnerschaft für professionelle Rechenzentren aus

Weltweites IT-Projektgeschäft stärker ausbauen

Rittal und IBM haben ihre bestehende Zusammenarbeit erweitert. Die bislang für die Region EMEA gültige Partnerschaft wurde nun aufgrund der positiven Erfahrungen der letzten Monate auf die gesamte Welt ausgedehnt. Rittal ist damit auch ein globaler Partner und Lieferant von IBM im Projektgeschäft rund um den Bau von Rechenzentren.

Weiter lesen

3D-Analyse von Materialien

Saarbrücker Forscher erhält renommierten US-Preis für sein Lebenswerk

Je nach Anwendung sollen Werkstoffe besonders fest, verformbar oder auch stabil bei höheren Temperaturen  sein. Um diese und viele andere Funktionseigenschaften zu erzeugen, müssen Materialforscher die innere Struktur der Werkstoffe verstehen. Frank Mücklich, Professor für Funktionswerkstoffe der Universität des Saarlandes, hat dafür über Jahrzehnte hinweg verschiedene Methoden entwickelt. Für dieses Lebenswerk erhält er jetzt die höchste Auszeichnung der American Society for Materials (ASM) auf dem Gebiet der mikroskopischen Materialforschung, den Henry Clifton Sorby Award. Der 56-jährige ist erst der fünfte Deutsche, der diesen Preis erhält.

Weiter lesen